mehr mehr mehr mehr
Marie Pellissier ist mein Künstlername.

Über Marie Pellissier

Meine jüngste Kindheit habe ich in Brüssel verbracht, wo ich einen französischsprachigen Kindergarten besuchte. Ich liebte die großen Parks (vor allem im Herbst, wo wir durch die Blätterberge tobten) war fasziniert von Puppen - in Brüsseler Spitze gehüllt - Stilmöbeln, alten Damen und den Dackeln, die sie spazieren führten, Eclairs, Gauffres, Kroketten und bunt blinkendem Christbaumschmuck. In besonderer Erinnerung sind mir noch die Aufführungen im Kindergarten auf einer echten Bühne...  
Ich liebe diese Stadt! Sie auch? Noch nicht? Sie sind noch gar nicht in Paris gewesen? Dann wird es Zeit! Bonnes Nouvelles: Mit diesem Buch geht das ganz bequem von der Couch aus. Ohne lange Anreise, ohne Verkehrschaos, ohne den Lärm der Autokolonnen die sich tagein - tagaus durch die Stadt wälzen. Mit dem Öffnen des Buchdeckels landen Sie mitten im Zentrum. Am Place des Vosges, den ich gerne als Herz von Paris bezeichne. Hier ist alles noch ursprünglicher als auf den Grands Boulevards. Kleiner, kreativer und manchmal auch très chic. Um die Ecke lässt sich Coq au vin zu erschwinglichen Preisen finden, das beste Falafel (mittags steht die Schlange 20 Meter auf die Straße hinaus um darauf zu warten) oder Steak Haché. Wer es besonders edel möchte reserviert frühzeitig einen Tisch in der Ambroisie. Im kleinen Innenhof des Hôtels Sully zwitschern tausende von Vögeln im Efeu an der Häuserwand. Und erst die Menschen, die Originale, denen Sie hier begegnen! Der größte Schatz eine Hauses ist seine Gardienne, die Hausmeisterin, die ein liebevolles Regiment führt. Nichts entgeht ihrer Aufmerksamkeit. Versuchen Sie es erst gar nicht. Die Gardienne weiss schon lange vor Ihnen, wer Sie besuchen kommt und ob dieser Besuch Ihnen gut tut oder nicht. Glauben Sie nicht? Dann möchte ich Sie mit Lucie bekannt machen. Gardienne am Place des Vosges, Hausnummer drei und das schon seit über vierzig Jahren. Mit ihrem Mann Antonio lebt sie in der kleinen Loge neben der Eingangstür, verteilt jeden morgen um 7 Uhr die Post, kümmert sich um ... zum Beispiel, dass Vanessa etwas zu häufig Besuch von diesem gut aussehenden jungen Mann bekommt, wo sie doch verheiratet ist! Und vor lauter gut gemeintem Engagement muss Lucie jetzt sogar einen Mord aufklären. Ob sie das schaffen kann? Vor der Polizei? Lesen Sie selbst ...

Bienvenue und herzlich willkommen in Paris

Marie Pellissier
© Marie Pellissier by avmediafactory